So erstellst du einen erfolgreichen Social Media Redaktionsplan

13 Shares

Die Nutzung von Social Media ist für ein Unternehmen oder eine Marke nur dann sinnvoll, wenn regelmässig neue Inhalte veröffentlich werden. Twitter, Facebook und Co. leben von neuen Informationen, die für die User interessant sind. Ohne neuen Content werden Unternehmensseiten schnell langweilig, die User springen ab, die Reichweite sinkt.

Ein Social Media Redaktionsplan ist ein nützliches Mittel zur Betreuung von Social Media Kanälen und sollte unbedingt erstellt werden, sobald eine Strategie für diesen Bereich festgelegt wurde. Ein guter Plan gibt eine Richtung vor, sollte aber auch die Möglichkeit bieten, flexibel zu bleiben, damit aktuelle Themen ebenfalls aufgegriffen und verbreitet werden können. 

 

http://www.seologen.ch/blog/social-media-redaktionsplan
f

Die Vorteile eines Social Media Redaktionsplans

Der grosse Vorteil eines Plans ist neben der Planungsübersicht vor allem auch die Zeitersparnis, denn die Recherchearbeit sowie das Verfassen und Posten von Beiträgen können gebündelt werden. Alle geplanten Posts lassen sich zum angedachten Termin - oder bereits vorab - ohne grossen Aufwand online stellen. Mit einem Plan für die Veröffentlichung von Content auf den verschiedenen Kanälen werden auch Engpässe vermieden, die durch Urlaubs- oder Krankheitszeiten entstehen können. 

Die regelmässige Pflege aller genutzten Kanäle ist ein Grundstein für den Erfolg. Im Redaktionsplan lassen sich Posts vorformulieren oder stichpunktartig Anregungen vermerken, die den Betreuern der Kanäle Themen geben, wenn aktuell keine geeigneten Meldungen zum Teilen vorhanden sind.

Die Themen können auch saisonal gesammelt werden - hier kannst du insbesondere Feiertage gut mit einbeziehen. Mit Beiträgen zu anstehenden Festen wird Aktualität vermittelt, und die User werden die aktuellen Themen mit mehr Aufmerksamkeit belohnen. Hier ein Beispiel von evian.

Gleichzeitig lassen sich passende Produkte zum aktuellen Festtag optimal vermarkten. Auch Termine für regelmässig wiederkehrende Serien wie «Das Foto der Woche» können im Social Media Redaktionsplan vermerkt werden und geraten damit nicht in Vergessenheit.

Regelmässig abgehaltene Meetings mit allen Beteiligten fungieren als Redaktionssitzungen, bei denen neue Themenschwerpunkte und Aktionen erarbeitet werden können. 

Checkliste mit möglichen Unterpunkten für einen optimalen Social Media Redaktionsplan

Je nachdem, wie viele Kanäle gepflegt werden sollen und ob aufwendige Kampagnen angedacht sind oder Gastartikel verfasst werden sollen, gibt es unterschiedliche Auswahlpunkte. Dabei gilt, dass ein Plan als grobe Richtschnur gesehen werden sollte und nicht in Stein gemeisselt sein muss. Hier eine Übersicht:

  • Wie viele Social Media Kanäle sollen betreut werden? 
    Weniger Kanäle bedeuten weniger Arbeit. Für zwei oder drei Kanäle reicht ein einfacher Redaktionsplan im Kalenderformat völlig aus. Umfangreicher werden Pläne mit vielen Kanälen. Hier eignen sich Excel-Listen deutlich besser. 
     
  • Sollen komplette Kampagnen über den Plan gesteuert werden?
    Aufwendige Social Media Kampagnen beinhalten mehrere Teilaufgaben. Sie lassen sich gut in den Redaktionsplan integrieren und so steuern. Durch einen Plan mit genauen Zeitangaben wird noch deutlicher, wer wann was zu tun hat. Alle beteiligten Mitarbeiter sollten natürlich Zugriff haben. 
     
  • Gibt es einen Blog zum Unternehmen?
    Ein Blog kann als Säule für die Arbeit im Social Media Bereich dienen. Im Redaktionsplan sollte festgehalten werden, auf welchen Kanälen der Blogartikel verbreitet werden soll. 
     
  • Wie oft sollen neue Beiträge veröffentlicht werden? 
    Pläne in Kalenderform eignen sich nicht, wenn mehrere Meldungen am Tag veröffentlich werden sollen. Flexible Listen sind hier optimal. Die meisten Mustervorlagen arbeiten mit Excel-Tabellen, da diese beliebig erweiterbar sind. 
     
  • ​Soll es Gastartikel geben und wird Online-PR betrieben? 
    Teilaufgaben dieser Gebiete kannst du ebenfalls in den Social Media Redaktionsplan integrieren. Das spart Zeit und bringt eine gute Struktur in den Arbeitsalltag der beteiligten Mitarbeiter. 

Welche Punkte lassen sich im Social Media Redaktionsplan gut festlegen?

Steht das Team zur Betreuung der Social Media Kanäle und sind auch definierte Ziele und Themen bereits beschlossen, geben folgende Punkte eine klare Richtlinie für das weitere Vorgehen ab:

  • Wer sind die Autoren und Verantwortlichen für die jeweiligen Social Media Kanäle?
  • Welche Themen werden in den nächsten Wochen und Monaten angegangen? 
  • Welche Termine zur Veröffentlichung von Themen sind geplant? 
  • Wann müssen die Inhalte (Texte, Videos, Bilder) zur Überarbeitung vorliegen? 
  • Kurzbeschreibung der in Arbeit befindlichen Beiträge bzw. Zusammenstellung der vorformulierten Posts
  • Soll auf anderen Plattformen auf neue Beiträge hingewiesen werden oder sollen Beiträge durch Seeding noch weiter verbreitet werden?
     

Ein wichtiger Punkt ist auch der derzeitige Bearbeitungsstatus zu einem Social Media Beitrag. Er sollte immer aktuell gehalten werden, damit alle Verantwortlichen über den Stand der Dinge informiert sind. Der ideale Plan ist kurz und übersichtlich, damit die Organisation einfacher wird und wertvolle Ressourcen nicht unnötig an die Pflege des Plans gebunden sind. 

Hier ein Beispiel

Mustervorlagen erleichtern das Erstellen eines Social Media Redaktionsplans

Excel-Listen eignen sich besonders gut zur Erstellung von Social Media Redaktionsplänen. Online werden verschiedene Varianten angeboten, und die meisten lassen sich mit wenigen Handgriffen an die persönlichen Rahmenbedingungen anpassen.
Allerdings ist der beste Redaktionsplan wirkungslos, wenn er nicht gepflegt wird.
Alle Beteiligten sollten regelmässig einen Blick darauf werfen, um sich über neue Aufgaben oder den Bearbeitungsstatus der aktuellen Themen zu informieren. 

Artikel teilen

Über uns

seologen bloggen: über SEO, AdWords, Webdesign und alles, was in der Online Marketing Welt brodelt.

Lies hier, welche Elemente am besten miteinander reagieren und als Antrieb für deine Website funktionieren.

Gratis SEO Check

Kostenloser SEO Check Ihrer Webseite

Wird Ihre Website aktuell über Google gefunden?
Wir prüfen Ihre Webseite auf Google Ranking Faktoren - schnell und unverbindlich.

Steven

Danke für den Beitrag. Ein Download für einen Jahres und / oder Wochen Redaktionsplan für Facebook wäre cool. Wenn man so eine Liste mit mehren Leuten pflegt, bietet es sich an die Liste direkt in Google Spreadsheets oder Online Excel zu pflegen