So profitierst du vom Facebook Relaunch bei mobilen Unternehmensseiten

0 Shares

Nun ist es soweit! Facebook hat mit einer Presseerklärung die Gerüchte um einen Relaunch für den Bereich der mobilen Webseiten bestätigt. Gleichzeitig wurde bekanntgegeben, dass auch für FB-Business Neuerungen geplant sind, von denen User und Unternehmen gleichermassen profitieren können.

Da in neueren Studien belegt werden konnte, dass die Nutzungsgewohnheiten sich mehr in den mobilen Bereich verlagern, hat die Entwicklungsabteilung bei Facebook reagiert, und bereits Anfang September 2015 konnten Administratoren von Unternehmensseiten im mobilen Bereich die ersten Veränderungen feststellen.

Warum eine Facebook-Unternehmensseite immer wichtiger wird

Du bist mit deinem Unternehmen bereits auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten? Gut, dann gehörst du zu einem wachsenden Kreis, denn laut einer Studie sind weltweit bereits 45 Millionen Unternehmen mit einer Facebook Seite online. Allein von Mai bis September 2015 ist diese Zahl um 5 Millionen gewachsen. In der Schweiz sind rund 80 Prozent der FB-Nutzer mit mindestens einem Unternehmen verbunden. Damit informieren sich rund 2,5 Millionen Schweizer aktiv über Unternehmen und Geschäfte. Weitere Infos zu Facebook für Unternehmen.

Auch für die Nutzungsgewohnheiten wurden 2015 interessante Zahlen erhoben, und Facebook gab bekannt, dass 77,4 Prozent seiner User mobil online sind. Das Unternehmen unterstützt diesen Trend mit neuen, interessanten Funktionen für Unternehmensseiten. Mit nur wenigen Anpassungen kannst du die Potenziale der neuen Möglichkeiten voll ausschöpfen.

Mobile Facebook Unternehmensseiten: Was wird anders?

Neben einem neuen Design, das mehr Übersichtlichkeit bringen soll, werden auch neue Funktionen eingeführt. Sie sollen den Usern die Kontaktaufnahme mit Unternehmen erleichtern und dafür sorgen, dass deren Angebote mobil noch besser genutzt werden können. Für die Unternehmen werden Tools zur Nachrichtenverwaltung angeboten. Auch der Call-to-Action-Button erhält einen neuen Platz. Für deine Unternehmensseite ergibt sich grosses Potenzial, und mit ein paar Anpassungen wird deine Facebook-Businessseite für die User noch interessanter.

Der Call-to-Action Button wandert unter das Titelbild

Handlungsaufrufe (Call-to-Action) können direkt unter dem Titelbild eingebunden werden. Damit erreichst du deine User noch schneller: Mit nur einem Klick können sie Kontakt aufnehmen, Produkte kaufen oder direkt anrufen. Solltest du noch keinen Button eingebunden haben, lohnt sich ein kleiner Besuch auf deiner Unternehmensseite. Hier werden dir verschiedene Texte angeboten und du kannst den Passenden auswählen. Mit dem Relaunch wird dieser Button nicht nur größer, sondern er rutscht auch direkt unter das Titelbild und ist damit gut sichtbar.

 

Bildquelle: Facebook


Die Navigation wird verbessert

Bisher war die Navigation für die mobile Version von Facebook zum Teil mit umständlichen und langen Klickstrassen verbunden. User mussten scrollen und etliche Punkte anklicken, ehe die gesuchten Inhalte angezeigt wurden. Mit der verbesserten Navigation sollen wichtige Informationen und Angebote schneller gefunden werden können. Dazu werden selbsterklärende Schaltflächen eingeführt, die die die Klickanzahl bis zum gewünschten Ergebnis reduzieren. Wichtige Informationen wie Telefonnummern, Adressen oder Öffnungszeiten werden deutlich schneller angezeigt. Solltest du noch keine dieser Informationen auf deiner Unternehmensseite bei Facebook hinterlegt haben, ist jetzt der ideale Zeitpunkt um das nachzuholen.

Bildquelle: Facebook

​Servicebereich wird individualisiert

Bisher sehen die Unternehmensseiten bei Facebook alle ziemlich gleich aus. Mit dem Relaunch soll ein neuer Servicebereich eingeführt werden. Unternehmen können dann passend zu ihrer Branche aus verschiedenen Unterpunkten wählen und beispielsweise  «Einkaufen» oder «Leistungen» als Navigationspunkt im Servicebereich auflisten. Die Einstellungsmöglichkeiten hängen von der Kategorie ab, die du beim Erstellen der Seite verwendet hast. Nachträgliche Änderungen sind kein Problem. Du kannst jederzeit die Kategorie wechseln und passende Unterpunkte mit Informationen füllen.

Bildquelle: Facebook

Page Messaging

Viele User bevorzugen die direkte Kommunikation mit einem Unternehmen per Privatnachricht. Mit Page Messaging bietet Facebook bald eine einfache Möglichkeit für die Kommunikation zwischen User und Unternehmen. Die Funktion vereinfacht aber nicht nur den Usern die Kontaktaufnahme, sondern erleichtert auch den Unternehmen die Beantwortung der Nachrichten. Über den Call-to-Action-Button «Nachricht senden» öffnet sich direkt der Facebook Messenger beim User. Das Unternehmen verfügt über eine übersichtliche Nachrichtenverwaltung und kann so zeitnah auf Anfragen antworten.

Gleichzeitig wird ermöglicht, dass Unternehmen auf öffentliche Kommentare mit einer privaten Nachricht antworten. Bisher konnten öffentliche Kommentare nur mit ebenfalls öffentlichen Antworten versehen werden. Der öffentliche Kommentar, auf den das Unternehmen mit einer privaten Nachricht geantwortet hat, erhält eine Markierung. So sehen andere User, dass das Unternehmen an diesem Punkt mit einer privaten Nachricht reagiert hat.

Die Reaktionszeiten der Unternehmen werden sichtbar

Die Kommunikation ist ein zentraler Punkt in unserer Gesellschaft, und das gilt im privaten Bereich ebenso wie für die Beziehung zwischen Unternehmen und ihren Kunden. Durch das Internet sind vielfältige Kommunikationswege entstanden. Auch bei Facebook hat man sich eingehend mit dem Thema beschäftigt. Die Entwicklungsabteilung bei Facebook setzt auf einen Batch, der den Nutzern zeigt, welche Unternehmen sich besonders um ihre Kunden bemühen.

Das soziale Netzwerk belohnt damit Unternehmen, die in 90 Prozent der Fälle innerhalb von fünf Minuten antworten mit der Auszeichnung: «Very responsive to messages». Dieser Batch kann zu einem echten Magneten werden und deutlich mehr User an dein Unternehmen binden. Da die Nachrichtenverwaltung ebenfalls vereinfacht wird, ist es nicht mehr allzu schwer, die für den Batch geforderten Reaktionszeiten zu realisieren.

Die Nachrichtenverwaltung wird vereinfacht

Der Posteingang des Seitenadministrators wird übersichtlicher, und es gibt ein Tool zur Verwaltung von Nachrichten. Die Antworten auf häufig gestellte Fragen lassen sich abspeichern und vor dem Senden individuell bearbeiten. Viele Anfragen lassen sich damit schneller beantworten. Das Verwaltungstool listet übersichtlich alle Nachrichten, damit sie schnell zugeordnet werden können.

Artikel teilen

Über uns

seologen bloggen: über SEO, AdWords, Webdesign und alles, was in der Online Marketing Welt brodelt.

Lies hier, welche Elemente am besten miteinander reagieren und als Antrieb für deine Website funktionieren.

Gratis SEO Check

Kostenloser SEO Check Ihrer Webseite

Wird Ihre Website aktuell über Google gefunden?
Wir prüfen Ihre Webseite auf Google Ranking Faktoren - schnell und unverbindlich.