Überschriften (H1-H6):Wichtige Elemente deiner SEO Optimierung

13 Shares

Überschriften und Zwischentitel sind sowohl für die Nutzer als auch für die Suchmaschinen wichtige Signale, die das Thema einer Webseite wiedergeben. H1-H6 Überschriften sind für die Suchmaschinen also von grosser Bedeutung und ein klarer Ranking-Faktor. Der optimale  Umgang mit Überschriften erhöht also auch die Sichtbarkeit deiner Seite bei Google.

Der Gebrauch von Überschriften und Zwischentiteln sollte aber vor allem aus dem Blickwinkel der Nutzerfreundlichkeit gesehen werden. Eine klare Struktur der Inhalte und Überschriften, die das Interesse der User wecken, sollten das Ziel sein. Das wirkt sich dann im Umkehrschluss auch positiv auf deine SEO Strategie aus.

h1, h2, h3 sinnvoll einsetzen

Wofür steht das H in H1, H2, H3?

Das "h" steht ganz einfach für "heading" (auf deutsch "Überschrift"). Dabei gibt die Zahl die Hierarchie der unterschiedlichen Überschriften vor, 1 steht für die oberste Ebene, 6 für die niedrigste. 

In HTML Form werden die unterschiedlichen Überschriften folgendermassen markiert:

<h1>Dies ist Überschrift 1.</h1>

<h2>Dies ist Überschrift 2.</h2>

<h3>Dies ist Überschrift 3.</h3>

<h4>Dies ist Überschrift 4.</h4>

<h5>Dies ist Überschrift 5.</h5>

<h6>Dies ist Überschrift 6.</h6>

Die Hauptüberschrift H1 muss Suchmaschinen informieren und Leser neugierig machen

Die H1 enthält die Hauptaussage deiner Seite. User erkennen daran, welches Thema hier behandelt wird  und die Suchmaschinen verwenden die H1 als wichtiges Indiz für den Inhalt der jeweiligen Seite. Von daher sollten wichtige Begriffe möglichst zu Beginn in die H1 eingebaut werden. Du solltest es allerdings nicht durch unnatürliche Konstellationen erzwingen, denn die Überschrift muss gleichzeitig das Interesse der Leser erwecken und somit ansprechend formuliert sein.

In manchen Fällen kann es sogar sinnvoll sein, das Hauptkeyword in der Hauptüberschrift wegzulassen und es dafür gleich im ersten H2-Zwischentitel zu verwenden. Das Zusammenfassen mehrerer Keywords in der H1, auch als Keyword Stuffing bekannt, sollte unbedingt vermieden werden, sowohl der Leser als auch die Suchmaschine registrieren solche unnatürlichen Text-Muster, was deiner Seite mehr schaden als nützen würde.

Überschriften und Zwischentitel solllen dem User vor allem einen schnellen Überblick über die Inhalte verschaffen und ihn neugierig machen. Das sorgt gleichzeitig für geringere Absprungraten. und eine höhere Verweildauer auf der Seite - beides Faktoren, die auch Google registriert, und die sich damit positiv auf die Rankings deiner Seite auswirken. 

H2-H6 gliedern den Text und bieten Orientierung

In der Regel ist die Hauptüberschrift deutlich grösser als die Zwischenüberschriften und analog dazu solltest du auch die Wichtigkeit deiner Überschriften strukturieren. Gemäss der Nummerierung nimmt die H1 eine sehr wichtige Rolle ein, H6 hat weniger Bedeutung als eine H2. Der Leser erhält so einen Leitfaden, der ihn durch die Seite führt, und auch die Suchmaschinen orientieren sich an deinen Überschriften und Zwischenüberschriften, um die Relevanz der Seite für die jeweilige Suchanfrage zu ermitteln.

H1, H2, H3 als Ranking Faktoren

Zusätzliche Keywords in weiteren Überschriften unterbringen

Es macht durchaus Sinn wichtige Begriffe auch in deine H2 oder H3 Überschriften mit einzubauen. Aber auch hier gilt es zu beachten, dass unnatürliche Formulierungen und eine Aneinanderreihung von mehreren Schlüsselwörtern in der Regel als Keyword-Stuffing abgestraft wird. 

Wie viele Überschriften sind sinnvoll?

Zu wenige Überschriften bringen keine Struktur in den Text und sind ebenso wie zu viele Überschriften mit wenig Fliesstext dazwischen nicht optimal. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die H1-H6 Überschriften den berühmten, roten Faden enthalten sollten, an dem ein Leser durch den Text geführt wird.

Die Zwischenüberschriften sollen zum einen das Lesen erleichtern, denn zu viel Fliesstext am Stück erschwert das flüssige Lesen längerer Texte. Zum anderen sollen die enthaltenen H2-H6 Zwischenüberschriften ankündigen, welcher Teil des Hauptthemas im jeweiligen Unterpunkt behandelt wird, damit der Leser weiss, ob er daraus einen Nutzen ziehen kann. So ergibt sich eine natürlich wirkende Anzahl von Zwischenüberschriften mit relevanten Begriffen, die auch den Suchmaschinen bei der Bewertung hilft.

Die logische Abfolge von H2-H6 einhalten

Die meisten Texte kommen gut mit H2- und H3 Zwischenüberschriften aus, wenn die logische Abfolge eingehalten wird. Nach H1 folgt also eine H2 Zwischenüberschrift, deren Textblock noch durch mehrere H3 Zwischenüberschriften unterteilt werden kann, ehe wieder eine H2 Überschrift das nächste, grössere Unterthema anzeigt. Es empfielt sich die logische Reihenfolge der Überschriften beizubehalten - es ist weniger sinnvoll mit einer H3-Zwischenüberschrift einen Text anzufangen, um dann später eine H2 zu nutzen. Das sehen dann auch die Suchmaschinen. Bei längeren Texten macht eine weitere Unterteilung mit H4, H5 und H6 durchaus Sinn.

Artikel teilen

Über uns

seologen bloggen: über SEO, AdWords, Webdesign und alles, was in der Online Marketing Welt brodelt.

Lies hier, welche Elemente am besten miteinander reagieren und als Antrieb für deine Website funktionieren.

Gratis SEO Check

Kostenloser SEO Check Ihrer Webseite

Wird Ihre Website aktuell über Google gefunden?
Wir prüfen Ihre Webseite auf Google Ranking Faktoren - schnell und unverbindlich.